BALDUIN MÖLLHAUSEN:
Die Bilder

 

WERKVERZEICHNIS TEIL II.4.2.1 - II.4.2.7
36th Congress, 1st Session. Senate. Ex.Doc.
Report upon the Colorado River of the West, explored in 1857 and 1858 by Lieutenant Joseph C. Ives, Corps of Topograhical Engineers, under the Direction of the Office of Explorations and Surveys, A. A. Humphreys, Captain Topographical Engineers, in charge. by order of the Secretary of War. Washington: Government Printing Office. 1861.

SW-Tafeln       >>>>> Farbtafeln       >>>>> Abbildungen im Text       >>>>> Verzeichnis der Abbildungen

Die Druckvorlagen für das "Tagebuch" waren noch nicht fertiggestellt, als Balduin Möllhausen von der amerikanischen Regierung als Assistent einer Expedition zur Vermessung und Erforschung des Colorado unter Leitung von Leutnant Ives, den er schon bei der Whipple-Expedition kennengelernt hatte, angefordert wurde. In der 2.Auflage des "Tagebuchs" schreibt Möllhausen:

    "... Daß ich das Anerbieten annahm, bedarf wohl keiner Bekräftigung; es bleibt mir also nur noch übrig, hinzuzufügen, daß ich diese meine dritte Reise im Zeitraum von dreizehn Monaten zurücklegte und, wenn auch in beständigem Kampf mit Widerwärtigkeiten ernsterer Art, reichen Ersatz fand in den Genüssen, die die Natur in ihren verschiedenen Formen liebreich dem forschenden Reisenden gewährt. ..."

Möllhausen wußte Frau und Kind bei Alexander von Humboldt in guter Obhut und so begann im August 1857 die dritte Amerikafahrt. Von New York aus reiste er auf dem Seeweg nach Panama, dann weiter nach San Francisco und in Begleitung einer für die Expedition bestimmten Herde von über 100 Maultieren nach Fort Yuma an der Mündung des Rio Gila in den Colorado. Dort war der Ausgangspunkt der Expedition, wo die Expeditionsmitglieder das eiserne, in Teilen von Philadelphia bis zur Colorado–Mündung transportierte und dort zusammengebaute Dampfschiff "Explorer" und ihren Anführer, Leutnant Christmas Joseph Ives, erwarteten.
Vor dem Hintergrund des sich abzeichnenden Krieges gegen die Mormonen sollte zunächst untersucht werden, wie weit der Colorado schiffbar sei und sich als Nachschubweg eigne. Nachdem die "Explorer" nicht mehr weiter kam, wurde die Expedition zu Fuß und mit Maultieren fortgesetzt. Die Expedition drang in Bereiche vor, die vorher von Weißen noch nicht betreten worden waren. Mit einem weiteren deutschen Expeditionsteilnehmer, Frh. von Egloffstein, war Balduin Möllhausen der erste Europäer, der den Grand Canyon sah und zeichnete. Von Möllhausen stammen auch die frühesten Bilder der dort ansässigen Walapai– und Mohave–Indianer.
Am 1. Juni 1858 erreichten sie Albuquerque, wo die Expedition endete. Ives reiste mit der Postkutsche nach Kalifornien, Möllhausen aber zog zusammen mit einigen Expeditionsmitgliedern auf dem "Santa Fe Trail" durch die Prärie nach Fort Leavenworth, fuhr dann mit einem Missouridampfer nach St.Louis und weiter mit der Eisenbahn nach New York und Washington. Am 1. September 1858 verließ Balduin Möllhausen Amerika für immer.
Um die Vorlagen für die Illustrationen des Ives–Reports herzustellen, benötigte Möllhausen ca. 5 Monate, im März 1859 erhielt Ives alle erforderlichen Originale.

Der erste Teil (General Report) des offiziellen Expeditionsberichts Report upon the Colorado River of the West enthält 11 SW-Tafeln (ENGRAVINGS). Die Vorlagen für das Frontispiz und 3 der Tafeln stammen von Balduin Möllhausen. Außerdem wurden alle 3 Tafeln des 3.Teils (Geological Report) nach Originalen von Balduin Möllhausen hergestellt.

II.4.2.1
Report upon the Colorado River of the West
Part I. General Report

Chimney Peak

II.4.2.2
Report upon the Colorado River of the West
Part I. General Report

Mojave Canon

II.4.2.3
Report upon the Colorado River of the West
Part I. General Report

Dead Mountain, Mojave Valley

II.4.2.4
Report upon the Colorado River of the West
Part I. General Report

Camp Colorado Plateau

II.4.2.5
Report upon the Colorado River of the West
Part III. Geological Report

Shore of Lower Colorado

II.4.2.6
Report upon the Colorado River of the West
Part III. Geological Report

The Needles

II.4.2.7
Report upon the Colorado River of the West
Part III. Geological Report

Head of Diamond Creek


zum Seitenanfang